Home | Aktuelle Termine | Links | Kontakt | Impressum

Pfarrkirche Mitarbeiter Gottesdienste Gemeindeleben Gremien Sakramente
> Taufe
> Erstkommunion
> Firmung
> Beichte
> Trauung
> Krankensalbung Gruppen Kirchenmusik Trauer/Seelsorge Pfarrbrief "Die Brücke" Pfarreienverbund Pfarrfahrt

Login

 
 

Trauung

In der Ehe versprechen sich zwei Menschen gegenseitige Liebe und Treue.
In der Trauung sagt Gott ihnen seine bleibende Gegenwart und Treue zu.

Brautpaare sollten sich mindestens ein viertel Jahr vor dem gewünschten Trautermin im Pfarramt anmelden.
Der Termin für die Hochzeit wird mit dem Pfarrer oder dem Diakon vereinbart.
Als Vorbereitung ist ein Brautgespräch erforderlich. Es ist sinnvoll, auch ein Brautseminar zu besuchen. Termine und Hinweise hierzu unter:

Eheseminare Nürnberg (für 2017)
(Eheseminare allgemein)

Zur Trauung wird von katholischen Gläubigen ein Taufzeugnis neueren Datums benötigt.
Dieses erhalten sie bei ihrem Taufpfarramt.

---------------------------------

Was ist bei einer Hochzeit zwischen einem katholischen und einem evangelischen Partner zu beachten?

Grundsätzlich gilt: Eine im Sinne der katholischen Kirche gültige Ehe wird im katholischen Ritus vor einem katholischen Pfarrer in einer katholischen Kirche geschlossen. Hierzu wird vorher ein Ehevorbereitungsprotokoll ausgefertigt.

Hiervon gibt es aber auch Ausnahmen bei gemischt-konfessionellen Paaren.

Findet die Trauung (im katholischen Ritus) in einer katholischen Kirche statt, ungeachtet ob mit oder ohne Beteiligung eines evang. Pfarrers, so kann der kath. Ortspfarrer hierfür selbst eine Dispens (Ausnahmegenehmigung) erteilen.

Findet die Trauung in einem nicht-katholischen Ritus (evangelisch, orthodox, etc.) oder an einem anderen Ort (evang. Kirche, Standesamt, etc.) statt oder ist einer der Partner aus der katholischen Kirche ausgetreten, so bedarf es stets der Genehmigung durch das Generalvikariat im Erzbischöflichen Ordinariat in Bamberg. Diese Genehmigung ist in der Regel problemlos zu bekommen und wird bei einem Gespräch vom kath. Pfarrer beantragt.
Bei der Trauung in einem nicht-katholischen Ritus kann - muss aber nicht - ein katholischer Geistlicher mit anwesend sein. Dies hat keinerlei Bedeutung für die Gültigkeit der Ehe, hierfür zählt nur die Genehmigung durch die Dispens.